Kaum eine web-Seite einer Tourismusgemeinde, die bei den Freizeitaktivitäten in der Rubrik „Wandern“ nicht eine Wallfahrtsroute als highlight hätte. Zu den traditionellen Mariazeller Wegen gesellen sich nun mannigfache Kreationen mit Heiligen als Namensgeber, von Benedikt bis Wolfgang, von Hemma über Pankratius bis zu Servatius – möglicherweise wartet der aber noch auf seinen Weg. Und Jakobswege erfreuen nun Wanderer, auf Routen und in Gegenden, in denen es früher kaum einen Jakobspilger verschlagen hätte.

Das Pilgern hat es uns neuerdings angetan. Diese an- und für sich positive Entwicklung ermöglicht es vielen, nun Landschaften zu erkunden und dabei in uns kaum mehr bekannte Gemütszustände zu kommen, die die Hektik des täglichen Lebens vergessen lassen. Diese spezielle Form des Weitwanderns erfreut sich daher vor allem bei den mittelalterlichen und älteren Semestern immer mehr an Beliebtheit.

Diese Internetplattform soll wanderfreudigen und unerschrockenen Pilgerinnen und Pilgern die Möglichkeit bieten etwas abseits der bereits merklich ausgetretenen Pilgerwege Landschaften und kraftvolle Orte zu erkunden. Die angeführten Routen variieren von leicht bis teilweise anspruchsvoll und erfordern manchmal auch etwas Orientierungssinn. Sie sind jedoch für einen geübten Wanderer leicht zu schaffen.